Kompetenzbasiertes Feedback ist weit mehr als nur ein Führungsaspekt. Vielmehr ist es die strukturierte Grundlage für die Personalentwicklung, Laufbahnmanagement, Mitarbeitengespräche und Talent-Management.

Gestartet im Frühling 2020 haben wir das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitenden an 2 Standorten bei der Erarbeitung und Implementierung eines tragfähigen, zeitgemässen und zukunftsorientierten Kompetenzmodells begleitet. Das interaktiv erarbeitete modulare Kompetenzmodell basiert dabei auf 6 Rollen. Auf deren Grundlage wiederum wurden spezifische Anforderungsprofile in 4 Abstufungen (junior, professional, senior, expert) erstellt, immer mit starkem Einbezug des Kunden.

Die spezifischen Anforderungsprofile stellen nun die Referenz für die Feedbacks von Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitenden dar. Damit kann strukturiert und transparent der aktuelle und zukünftige Entwicklungsbedarf aufgezeigt werden, aber auch das Potenzial eruiert werden. Durch die Breite der Feedbacks (direktes Umfeld, interne Kunden, Projektmitglieder) wurde zudem eine heterogene und objektive Sicht erzeugt.

Im Rahmen des Projektes zeigte sich zudem der Wunsch den Prozess mit einer entsprechenden IT-Lösung zu unterstützen. Dabei konnte COMPRO+® mit seiner Funktionalität, Einfachheit und vor allem der Anpassungsfähigkeit an die Kundenbedürfnisse punkten.

Speziell für uns war in dem Projekt sicherlich, dass das gesamte Projekt (Auftragsklärung, Entwicklung, Workshops, Schulungen, etc.) nur remote stattgefunden hat. Es gab also tatsächlich bisher kein einziges persönliches Treffen, umso mehr schätzen wir das Vertrauen, welches sich dennoch in einem solch unternehmenskritischen Prozess ergeben hat.

Interesse?

Auch dieses Jahr werden wir den Kunden darin unterstützen, sein Performance-Management noch besser zu gestalten … Sie möchten wissen wie oder mehr über das Projekt erfahren? Einfach unverbindlich melden: Zur Anmeldung

 

270° Kompetenzfeedback für das Mitarbeitergespräch