Unser Credo

Wir verbinden Beratungs- und Lösungskompetenz

Wir bauen Brücken zwischen Theorie und Praxis, Anspruch und Wirklichkeit sowie Psychologie und Wirtschaft. Dabei blicken wir über die Grenzen hinaus und schaffen einen nachhaltigen Nutzen für die Personal-, Organisations- und Unternehmensentwicklung.

Unser Ziel ist, unsere Kunden selber zu befähigen, Potenziale zu erkennen, Talente zu fördern, Defizite zu analysieren und Stärken auszubauen, sowohl aus der individuellen, als auch aus der unternehmensweiten Sicht.

Video-Conference
Videocall nicht Ihr Ding? Gerne auch per Telefon.

Unverbindlich, zeitnah, flexibel

Kostenloses Sparring

Unser Angebot: Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen und Ihre Fragen rund ums Kompetenz- und Performance-Management. Wir hören Ihnen zu, besprechen best practice, aktuelle Trends und erarbeiten gemeinsam Lösungswege. Einfach Name und Kontaktweg eintragen und wir melden uns bei Ihnen.

    Name (Pflichtfeld)

    E-Mail oder Telefon (Pflichtfeld)

    Datenschutzbestimmungen

    Unser Ansatz

    Das oberste Prinzip eines jeden Unternehmens oder von Organisationen ist, nachhaltig erfolgreich zu wirtschaften. Dasjenige von öffentlichen Verwaltungen ist die erfolgreiche Umsetzung des Leistungsauftrages. Ein entscheidender Faktor hierfür sind die notwendigen und vorhandenen Ressourcen der Mitarbeitenden. Genau hier unterstützen wir unsere Kunden.

    Dabei verfolgen wir zwei grundlegende Ziele:
    Erstens der effiziente Abgleich zwischen Kompetenzträgern (Personen) und Kompetenzanforderungen (Unternehmen) unter Berücksichtigung strategischer und organisatorischer Gegebenheiten und Veränderungen. Zweitens unterstützen wir Sie bei der Integration einer einheitlichen Sprache im Unternehmen bezüglich Kompetenzen, Werten und strategischen Schwerpunkten.

    Entscheidend für die strategische Bedeutung ist jedoch, dass sich das Kompetenzmanagement nicht nur auf den heutigen Zeitpunkt bezieht, sondern sich entsprechend der Unternehmenssteuerung auch mittel- und langfristig orientiert. Deshalb ist das Kompetenzmanagement nicht ein Prozess oder ein Tool in der HR-Abteilung, sondern ein Führungsinstrument, sowohl operativ als auch strategisch.

    Unser Ansatz
    Unser Ansatz

    Das Unternehmen im Mittelpunkt

    Es mag vielleicht erstaunen, dass bei einer Methode, die hauptsächlich die Mitarbeitenden betrifft, diese nicht primär im Zentrum stehen. Im Vordergrund steht vielmehr das Unternehmen (Organisation, Verwaltung) mit seinen Aufgaben, Prozessen und Verfahren (Kompetenzanforderungen) und erst in zweiter Instanz steht die Person (Kompetenzträger).

    Entscheidend für die strategische Bedeutung ist jedoch, dass sich das Kompetenz-Management nicht nur auf den heutigen Zeitpunkt bezieht, sondern sich entsprechend der Unternehmenssteuerung auch mittel- und langfristig orientiert. Deshalb ist das Kompetenz-Management nicht ein Prozess oder ein Tool in der HR-Abteilung, sondern ein Führungsinstrument, sowohl operativ als auch strategisch.

    Natürlich sind die Mitarbeitenden mit ihren Fähigkeiten, Werten und Kenntnissen elementare Bestandteile, jedoch immer im Abgleich mit den Funktionen oder den Anforderungen des Unternehmens. Dieser Fokus ist dann auch der grösste Unterschied zu anderen, personenbezogenen Methoden in der Unternehmens-, Organisations- oder Personalentwicklung wie Eignungsdiagnostik oder Persönlichkeitsverfahren.

    Das Unternehmen im Mittelpunkt
    Das Unternehmen im Mittelpunkt

    Ganzheitliche Entwicklung

    Unternehmensentwicklung

    Die wichtigste Aufgabe ist es, die richtigen Personen (Kompetenzträger) für die Gesamtsumme aller Aufgaben und Prozesse (Kompetenzanforderungen) zu eruieren, zu entwickeln und zu behalten. Und zwar heute, morgen und übermorgen im Einklang mit der Unternehmensstrategie.

    Organisationsentwicklung

    Der zweite Ansatzpunkt ist die Einführung und das Etablieren einer gemeinsamen Sprache über Kompetenzen und Anforderungen, aber auch über gewünschtes Handeln, Werte und Verhalten (Unternehmenskultur). In diesem Bereich unterstützt das Kompetenzmanagement wirksam die Organisationsentwicklung.

    Personalentwicklung

    Schlussendlich ist das Kompetenzmanagement aber auch ein entscheidender operativer Prozess in der Unterstützung der Personalentwicklung in unterschiedlichsten Bereichen. Ein funktionierendes Kompetenzmanagement ist also das Bindeglied zwischen Personal-, Organisations- und Unternehmensentwicklung, in dem aktuelle und zukünftige vorhandene und benötigte Ressourcen berücksichtigt werden. Zu erwartende Kompetenzlücken können proaktiv angegangen werden und müssen nicht reaktiv durch teure Rekrutierungen geschlossen werden. Potenziale werden langfristig durch die Personalentwicklung aktiviert.

    Brücken schaffen – Zukunft sichern

    Vorhandene Stärken fliessen als bekannte und genutzte Wettbewerbsvorteile in die Unternehmensentwicklung ein. Das Kompetenzmanagement schliesst aber auch die in der Praxis oft vorhandene Lücke zwischen operativem und strategischem HR. Als Führungsinstrument unterstützt das Kompetenzmanagement die Linienverantwortlichen sowohl direkt im operativen Geschäft, aber auch in der Umsetzung von Projekten oder Zielen. Das Wissen über vorhandene und abrufbare Kompetenzen sichert die Business Excellence, während Potenzial und Talente die Zukunft sichern.

    Ganzheitliche Entwicklung
    Ganzheitliche Entwicklung
    Social Media

    Immer am Puls der Zeit

    Folgen Sie uns auf LinkedIn!

    Und verpassen Sie keine aktuellen News, Publikationen und Events der INOLUTION.